Lasst die Spiele beginnen – Anleitung und Durchführung von kooperativen Abenteuerspielen

Basismodul 3 – Pflichtmodul

Die Erfahrung, gemeinsam ein Problem zu lösen, ist geprägt durch gemeinsames Planen, Entscheiden und Handeln. Kooperative Abenteuerspiele und Warm-ups bieten dazu ganz konkrete Situationen, die relativ anspruchsvoll und komplex sind, um zu lernen, Herausforderungen in Zusammenarbeit zu bewältigen.

Diese Veranstaltung ist als Basistraining zu verstehen, um ein kompetentes und sicheres Anleiten von erlebnispädagogischen Kooperationsaufgaben, Spielen, Niedrigseilelementen und Problemlöseaktivitäten zu ermöglichen.

Im Zentrum des Seminars steht das Sammeln eigener Erfahrungen. Zum einen sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer direkt am Gruppenprozess beteiligt und erleben wie es ist, als Teammitglied während der gestellten Aufgaben mitzuarbeiten und selbst zu handeln.

Zum anderen machen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wichtige Erfahrungen bei der eigenständigen Anleitung und Durchführung von erlebnis- und abenteuerpädagogischen Aufgaben, wenn sie sich in die Rolle der Anleiter begeben. Diese Erfahrungen sind die Voraussetzung, um eigenständig Spiele und Aufgaben im Outdoorbereich anleiten zu können.

 

Eine besondere Berücksichtigung in den Lernsettings gilt dem Kenntnisgewinn der physischen und psychischen Sicherheitsaspekte bei der Durchführung der Aufgaben. Besondere Fragestellungen und Wünsche der Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden selbstverständlich berücksichtigt.

 

Modul-Themen:

  • Aufbau der Spielaktivitäten
  • Sicherheitsstandards (psychologische/physische)
  • Feedback geben/nehmen
  • Aufgabe und Rolle der Trainerin bzw. des Trainers
  • Reflexionsmethoden

 

Praktische Lerninhalte:

  • Sammeln eigener Erfahrungen
  • eigenständige Anleitung und Durchführung erlebnis- und abenteuerpädagogischer Aufgaben
  • Erfahren von physischen und psychischen Sicherheitsaspekten