Unsere Burg Hohenberg

Warum die Burg Hohenberg richtig gut zu LearningCampus passt?

Weil sie vom kleinsten Eckstein bis zur höchsten Turmspitze voll ist mit prägenden Erfahrungen. Gelegen am ehemaligen deutsch-tschechischen Grenzfluss Eger, wurde die Burg Hohenberg schnell ein grenzüberschreitender Wendepunkt für Ost & West, Geschichte & Zukunft, für Menschen allen Alters und jeder Herkunft.

Was liegt näher, als diesen grenzenlosen Erfahrungen mit der passenden Pädagogik auf die Spur zu kommen? Unser Burgkonzept verfolgt genau diese Spur und macht deutlich: Burg Hohenberg hat ihre eigene Identität, die grenzenloser nicht sein könnte.

Überschreiten Sie mit uns die Burgschwelle. Ein Lernortplus wartet auf Sie mit ganz viel Raum für ungeahnte Erfahrungen und Grenzsprünge mit Mehrwert.

 

Bauüberprüfungen im Zuge der Generalsanierung der Burg Hohenberg haben ergeben, dass die Brücke als einzige Zufahrt zur Burganlage aus sicherheitstechnischen Gründen sofort saniert werden muss. Sowohl zeitlicher Ablauf als auch Dauer dieser Sanierung sind nicht abschätzbar und machen somit eine reguläre Durchführung der Gruppenfahrten unmöglich. Außerdem stehen Sanierungen der Mauern und Türme an, die ebenso eine Sperrung von Teilen der Burganlage erforderlich machen. Baustellenverkehr führt ebenso zu verstärkten Behinderungen. Deswegen sehen wir uns leider gezwungen, die Gruppenfahrten für das Jahr 2018 abzusagen und keine neuen Gruppenfahrten anzunehmen.

Die Ferienfreizeit 2018 auf der Burg Hohenberg findet aber ebenso wie die Sommerlounge auf der Burg Hohenberg ganz regulär statt. Bis dahin sind die sicherheitsrelevanten Mängel behoben.

Ab 2019 kommt es zu einer allgemeinen Sperrung des Burghofs für die gesamte Dauer der Generalsanierung der Burg. Ein regulärer Betrieb der Burg ist dann erst wieder nach Abschluss der Sanierungen, frühestens 2022, möglich. Dazu wird auch der Pachtvertrag neu ausgeschrieben. Ob wir weiterhin als Pächter zur Verfügung stehen, ist offen.